„Legenden 2 : Die verfluchte Puppe“ – Dana Müller

Puppen leben nicht!
Kim und ihre Freunde suchen nach dem ultimativen Kick. Da kommt es wie gerufen, dass Freundin Leonie Rat weiß. Sie schlägt vor, bei einer alten Frau einzubrechen, um die Puppe Elsa zu stehlen, der ein Fluch nachgesagt wird. Kim glaubt nicht an Übersinnliches, was sich sehr bald als grober Fehler herausstellt. Sie fragt sich, woher Leonie wusste, wo Elsa zu finden war. Spielt Leonie ein gemeines Spiel?

Dies ist der zweite Band der Serie LEGENDEN.
Die Teile sind unabhängig voneinander in beliebiger Reihenfolge zu lesen.

Ein Einbruch bei einer alten Frau, das Objekt der Begierde ist eine Puppe mit grünen Augen und feuerroten Haaren. Verflucht soll sie sein, so jedenfalls haben es Nadine, Tobi, Kim und Leonie gehört. Dummerweise stirbt die alte Dame nach dem Einbruch, was die Polizei auf den Plan ruft und die Teenager bekommen es nun doch langsam mit der Angst zu tun. Dann sieht Kim seltsame Schatten in ihrem Zimmer umherhuschen und die Puppe beginnt während eines Unwetters mit ihr zu reden. Zum Glück ist das alles nur ein Traum. Doch Kims 17. Geburtstag steht vor der Tür und der wird alles anderes als traumhaft…

Noch so eine Geschichte mit total nervigen Teenagern, bei der man sich eigentlich nur wünscht, sie alle würden möglichst schnell ins Gras beißen. Ganz ehrlich, sympathisch war mir keiner aus der Truppe. Vier Teenager, die eine Puppe klauen, Tobi und Kim sind ein Paar, Nadine Leonies beste Freundin und Leonie die Freundin von Kim. Nach dem Einbruch ist nichts mehr,. wie vorher. Kim hat seltsame Träume und Angst vor der Puppe, so dass sie diese nachts entsorgt, faszinierenderweise ist sie morgens wieder da, so, als wäre nichts geschehen. Eigentlich sollte sich spätestens hier ein ungutes Gefühl breitmachen, aber irgendwie habe ich das komplett vermisst. Lediglich die vermurksten Geburtstagsgeschenke der Familie zu Kims Ehrentag konnten mir ein kleines Lächeln entlocken, aber wer kennt das nicht.^^ Aus der Story selbst hätte man wesentlich mehr machen können, auf die Geschichte der Puppe, die alle in so arge Bedrängnis bringt, wurde nämlich so gut wie gar nicht eingegangen, dabei wäre doch besonders das interessant gewesen, zumindest für mich. Stattdessen gibt es Teenagerkappeleien, die ich als sehr ermüdend empfand, ein bisschen mehr Wissen über die Puppe, um die es ja schließlich geht, hätte ich hier schon erwartet. Auch habe ich diesmal nichts zur Puppe Elsa  und der dazugehörigen Legende im Netz finden können, vielleicht kann mich ja jemand aufklären.^^

Okay für zwischendurch, für mich aber jetzt kein Knaller und wohl eher wieder an ein jugendliches Zielpublikum gerichtet oder ich werde einfach zu alt, das kann natürlich auch sein. Solide 3 von 5 Miezekatzen …

 

Legenden-Reihe:
01. „Das Fahrstuhlritual“
02. „Die verfluchte Puppe“
03. „Wachul, der Alte“
04. „Der Werwolf“
05. „Das Bloody Mary Ritual“
06. „Corner Game“
07. „Brieselanger Lichter“
08. „Voodoo“
09. „Die verschwundene Stadt“
10. „Sranger“

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.