„Hof Gutenberg 3“ – Andreas Laufhütte

“ … Immer, wenn sie Tobias holten, legten sie ihn in dieses Ding mit den Holzgitterstäben. Seit sie ihn das erste Mal gebucht hatten, brauchte sein Körber – der bemitleidenswerte Abfall einer menschlichen Erscheinung – auch nicht mehr Platz als ein Kinderbett . …“

Der neue Thriller von Bestsellerautor Andreas Laufhütte.

Das erschreckende Finale der Hof-Reihe. Hart, blutig und unvorstellbar grausam.

Davide und Paul stehen kurz vor ihrem gemeinsamen Ziel, den letzten der Höfe zu zerstören, auf denen Männer und Frauen als Opfer gnadenloser Sextouristen missbraucht und gefoltert werden. Inkognito buchen sie ein Zimmer im Haupthaus, doch trotz intensiver Suche finden sie zunächst keinen Hinweis auf einen Bunker unter der Erde. Sind sie der falschen Spur gefolgt? Erst als sie auf eine junge Frau treffen, der angeblich die Flucht von Hof Gutenberg gelungen ist, überschlagen sich die Ereignisse. Paul und Davide geraten in einen Strudel aus Gewalt und Tod, aus dem es kein Entrinnen gibt. Ihr schlimmster Albtraum hat begonnen.

Kira will zusammen mit Martin fliehen, denn ihr steht ein ganz besonderes Date bevor, eine Begegnung, die sie unbedingt verhindern will. Doch der Plan läuft schon von Anfang an schief, Martin bleibt zurück und sie muss sich allein an die Oberfläche kämpfen, direkt in die Arme von zwei fremden Männern …
Davide und Paul haben im Darknet einen Hinweis auf den letzten Hof gefunden und sich dort ein Zimmer genommen. Hier erinnert nichts an die anderen Anlagen, die sie bereits ausgeschaltet haben, bis ihnen ein ganz besonderer Fang ins Netz geht. Allerdings währt die Freude darüber nicht lange … 

Auch wenn zur Zeit nicht unbedingt Urlaubssaison ist, so hat es mich dennoch wieder auf den Hof Gutenberg verschlagen, wo wieder eine Menge Aktivitäten angeboten wurden, vom Tauchen bis hin zum Maulwürfe beobachten, aber Achtung, diese sind nicht ganz so harmlos, wie sie vielleicht klingen …
Für mich ist der dritte Band ein gelungener Abschluss der Hof Gutenberg Reihe, ich für meinen Teil brauche keine weitere Fortsetzung, die Geschichte ist erzählt. Gut, das Ende war nicht so ganz meins, auch fand ich einige, ich nenne es mal, „Praktiken“ etwas übertrieben, aber eigentlich ist es ja genau das, was wir Leser wollen. Hier passte es, die Besucher des Hofes werden halt in jedem Teil abgedrehter und so ein bisschen erinnerte mich das Ganze ja von Anfang an an eine gewisse Horrorfilm-Reihe, was ja nicht schlimm ist. Trotzdem hab ich mich immer wieder dabei ertappt, wie ich den Kopf geschüttelt und mich gefragt habe, wie zum Geier das eine oder andere funktionieren soll. Also hat es Andreas Laufhütte schon mal geschafft, dass ich mir Gedanken über seine Folterpraktiken mache.^^ Außerdem mag ich es, wenn Autoren ihre Storys nicht immer in Amerika spielen lassen, auch bei uns hier in Deutschland hat man das Grauen direkt vor der Haustür, zumindest ab und an mal.
Diesmal spielt endlich auch der Namensgeber eine tragende Rolle, handelt es sich bei ihm doch um den Herren, der sich das Ganze ausgedacht und den Höfen ihren Namen gegeben hat. Dass er ein ziemlich gestörter Mensch sein muss, ist also schon mal klar.
Auch mit Davide habe ich immer noch so meine Probleme, ich kann ihn einfach nicht als Held in strahlender Rüstung sehen, dafür hat er mir definitiv zu viel Dreck am Stecken. Anders sieht das bei Paul aus, dessen kleine Neckereien mich hin und wieder zum Schmunzeln brachten.
Und so geht es auch diesmal gleich zu Beginn ans Eingemachte, der Leser wird sofort mitten ins Geschehen geworfen, der arme Mann, der sich in den Fängen der Chirurgen-Pärchens befinden, hat jedenfalls mein vollstes Mitgefühl.
Das Cover passt erneut zu den beiden Vorgängern, allerdings hätte es mir in einer dunkleren Aufmachung wie Band 1 und 2 besser gefallen.

Wer die ersten beiden Teile von „Hof Gutenberg“ mag, kommt natürlich nicht um den dritten herum, hier wird noch einmal aus dem Vollen geschöpft und wie heißt es doch? Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören. Von mir gibt es auch diesmal wieder 4 von 5 Miezekatzen und Maulwürfe werde ich wohl auch erstmal eine Weile mit anderen Augen sehen.^^

„Hof Gutenberg“
„Hof Gutenberg 2“

„Hof Gutenberg 3“
„Hof Gutenberg 4“

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.