22 für 2022, Juli

Auch im Juli mussten natürlich wieder 2 Bücher von meiner #20für2022 Leseliste dran glauben, diesmal von Autoren, die ich sehr mag. Nachdem ich mich im Juni endlich „Scythe: Der Zorn der Gerechten“ gewidmet hatte, war nun der Abschlussband dran, der mich, bis auf das Ende, wieder total begeistert hat. Neal Shusterman schafft es immer wieder, mich komplett ins Geschehen eintauchen zu lassen. Außerdem habe ich „American Gods“ beendet, ein Buch, dass ich wirklich mag, trotzdem musste ich zwischendurch zu anderer Lektüre greifen. Nicht etwa, weil ich die Geschichte um Shadow nicht mochte, ich finde sie großartig, gerade, weil sie auch Raum für eigene Interpretationen lässt. Aber am Stück konnte ich das Buch einfach nicht lesen, ich brauchte ein wenig leichtere Kost.^^

Meine Liste schaut nun also so aus:

„Das letzte Haus in der Needless Street“ – Catriona Ward
„Das Jahr der Hexen“ – Alexis Henderson
„Scythe: Der Zorn der Gerechten“ – Neal Shusterman
„Scythe: Das Vermächtnis der Ältesten“ – Neal Shusterman
„Alles, was wir geben mussten“ – Kazuo Ishiguro
„Fleisch und Blut“ – Graham Masterton
„Die zehntausend Türen“ – Alix E. Harrow
„Billy Summers“ – Stephen King
„Killer“ – David Drake
„Tannenstein“ – Linus Geschke
„Devoted“ – Dean Koontz
„Ashes: Ruhelose Seelen“ – Ilsa J. Bick
„The Bank“ – Bentley Little
„Kein Sterbenswort“ – Harlan Coben
„Haus aus Salz und Tränen“ – Erin A. Craig
„VOX“ – Christina Dalcher
„Die Wahrheit, die uns zweifeln lässt“ – Allen Eskens
„Haarmann“ – Dirk Kurbjuweit
„Gewürm“ – Edward Lee
„American Goods“ – Neil Gaiman
„Hope Street“ – Campino
„Sweet Evil“ – Charles Platt

Tja, inzwischen ist die Auswahl nicht mehr ganz so groß und ich hab mir für den August noch keine Lektüre herausgepickt, da ich gerade „Wenn das Blut im Schnee gefriert“ von Jeff Strand lese und danach, nun ja, schauen wir mal, großartig planen war ja noch nie so meins.
Von 8 noch zur Wahl stehenden Büchern sind allein 5 aus dem Hause Festa, also wird es wohl mit einem davon weitergehen, schätze ich mal. Momentan tendiere ich zu „Devoted“, aber das kann sich bekanntlich schnell ändern.^^

Wie auch immer, ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.