„Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal: Band 2“ – Robert McCammon

“ … Er hörte einen Nachtvogel singen.
Draußen. In einem der Bäume, die am Quellsee wuchsen. Es war ein Morgenlied, in das bald ein zweiter Vogel einstimmte. Für die Vögel der Nacht, überlegte Matthew, war die Dunkelheit keine Zeit der traurigen Sehnsüchte, Einsamkeit und Angst. Für sie war die Nacht nur eine weitere Möglichkeit zu singen. …“ 

1699 in den Carolina-Kolonien Amerikas …
Die Einwohner von Fount Royal sind überzeugt, dass eine Hexe für die unerklärlichen Tragödien in ihrem Dorf verantwortlich ist. Sie verlangen, dass die schöne Witwe Rachel Howarth vor Gericht gestellt und wegen Hexerei hingerichtet wird.
Der Prozess wird vom reisenden Richter Isaac Woodward mithilfe seines scharfsinnigen jungen Gerichtsdieners Matthew Corbett geführt.
Matthew glaubt an Rachels Unschuld und muss sich bald dem wahren Bösen stellen, das in Fount Royal umgeht …

Matthew entdeckt, dass einige Leute in Fount Royal Geheimnisse haben, dunkle Geheimnisse und obwohl er weiß, dass Rachel unschuldig ist und nach Richter Woodwards Urteil in wenigen Tagen auf dem Scheiterhaufen brennen wird, kann er nichts tun, selbst dann nicht, als er endlich erkennt, welch böses Spiel der wahre Täter spielt.
Und so bleibt ihm nur noch eine Möglichkeit, dem Ganzen ein Ende zu bereiten, aber ist er wirklich bereit dafür?

Was für eine Geschichte. Ich habe mit Matthew gelitten, gebangt und ab und an ungläubig den Kopf geschüttelt. Der kluge Junge aus dem Waisenhaus ist zum Mann geworden. Damals konnte er gegen die Ungerechtigkeiten dort nichts unternehmen, aber jetzt in Fount Royal muss er einfach handeln, selbst, wenn das seinen Mentor gegen ihn aufbringt.
Rachel ist sein Nachtvogel, sein Verderben, wie ihm der Richter prophezeit und doch kommt Matthew von der mutigen jungen Frau nicht los.
Sie ist aber auch etwas Besonderes, klug, schön, anders, einfach der perfekte Sündenbock. Und Rachel bewahrt sich ihren Stolz, selbst in diesen unwürdigen Situationen im Gefängnis. Sie weiß, dass sie ihr Schicksal nicht ändern kann, aber sie wird vor den Anderen nicht zusammenbrechen. Frauen hatten es in dieser Zeit so schon nicht leicht, aber ich mag mir gar nicht vorstellen, was in all den „Hexen“ vorgegangen ist.
Doch nicht nur Rachel mochte ich sehr, sondern auch die resolute Mrs. Nettles, die als Sklavin ihr eigenes Päckchen zu tragen hat und trotzdem nicht wegsieht. Zwischen all der Korruption, der Geldgier und den düsteren Machenschaften gibt es auch ehrbare Menschen in Fount Royal, auch wenn das nicht viele sind.
Der Autor schafft es, seine Charaktere vor dem geschichtlichen Hintergrund real erscheinen zu lassen, und menschlich. Wir schwimmen leider nur zu gern mit dem Strom und nutzen jede sich bietende Gelegenheit zu unserem Vorteil, umso beruhigender ist es, dass es als Gegenpol zu einem verabscheuungswürdigen Exodus Jerusalem Figuren wie Matthew oder auch Richter Woodward gibt.
Robert McCammons Schreibstil gibt einem das Gefühl, selbst vor Ort zu sein, Gegenden werden anschaulich beschrieben, auch die Gefühle der Protagonisten kommen nicht zu kurz und das ganz ohne schnulzig zu wirken und dennoch fesselnd.
Und das Beste, das Ende weckt meine Vorfreude, denn es wird etwas angedeutet, auf das ich sehr gespannt bin.

Auch der zweite Teil von „Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal“ war ganz meins und ja, ich gebe es ungern zu, aber ich habe am Ende sogar ein paar Tränchen verdrückt, denn einige der Charaktere sind mir richtig ans Herz gewachsen und so vergebe ich auch diesmal wieder 4,5 von 5 Miezekatzen. 

01. „Matthew Corbett und die Hexen von Fount Royal: Band 1“
02. „Matthew Corbett und die Hexen von Fount Royal: Band 2“
03. „Matthew Corbett und die Königin der Verdammten: Band 1“
04. „Matthew Corbett und die Königin der Verdammten: Band 2“
05. „Matthew Corbett und die Jagd nach Mister Slaughter“
06. „Matthew Corbett in den Fängen des Kraken“
07. „Matthew Corbett und der Fluss der Seelen“

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.