„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 6“ – Anja Hansen

“ … Ohne dich würde ich den ganzen Tag nur stöhnend durch die Gegend rennen und mich vermutlich irgendwann in einer Drehtür verirren. Kein Witz. Hab ich wirklich schon einen armen Irren gesehen. Hatte etwas von einem Hamster im Laufrad. Einfach immer weiter. …“

Das Ende ist immer erst der Anfang! Begleitet Rüdiger auf seiner (vorerst)letzten Reise. Wie wird es weitergehen? Wie ergeht es seinen Freunden? Und mit wem zum Teufel, redet er da die ganze Zeit?
Bis zum letzten Biss spannend!

Auch der sechste Teil setzt wieder genau da ein, wo der Vorgänger endete, nämlich bei Rüdiger, der Sandy hinterherläuft, die mit der momentanen Lage etwas überfordert ist.
Mehr gibt es dazu eigentlich gar nicht zu sagen.^^

Natürlich bin ich stolze Besitzerin einer der 25 Hardcover-Ausgaben aus Anja Hansens Buchboxen, aber da ich die Vorgänger als eBooks rezensiert habe, werde ich das auch hier beibehalten, ein bisschen Ordnung muss schließlich sein, auch in der Apokalypse.
Womit wir wieder beim Thema wären.^^
Nun ist es da, Rüdigers Ende, das ja bereits im ersten Teil angekündigt wurde. Vielleicht ist es aber auch ein Anfang, ein neues Leben. Ich hab ja keine Ahnung, wie lang so ein durchschnittliches Zombieleben ist, davon ausgehend, dass der Hirnfresser nicht in eine Drehtür gerät.
Aber was rafft den Kaffee-Junkie denn nun dahin? Okay, was ist klar, aber das große Wie? wird  aufgeklärt und was soll ich sagen … Richtig, am Besten nichts, denn das müsst ihr schon selbst lesen.
Mit einem lachendem und einem weinenden Auge nehme ich Abschied von Rüdiger, der ein liebenswürdiger Zeitgenosse war, ganz ohne Superkräfte, Modellook und kitschiger Lovestory, dafür gibt es einen dicken Pluspunkt und auch wenn ich seine Vorliebe für Kaffee nicht teile, finde ich diese Marotte doch irgendwie putzig.
Aber auch den Rest der Gruppe habe ich ins Herz geschlossen und hoffe, dass ich nochmal etwas von ihnen höre.
Kurzum, ich bin gespannt, wer in Staffel 2 im Fokus steht, wobei das Ende ja schon etwas vermuten lässt.
Rüdigers Reise ist erstmal zu Ende, oder vielleicht doch nicht?
So ganz gebe ich die Hoffnung noch nicht auf.
Auch wenn die „Z Diaries“ am Ende doch etwas ernster wurden, so ging doch der Humor nicht ganz verloren, gut, Rüdiger kann wohl gar nicht anders und genau das mag ich. Und so gibt es von mir auch für Teil 6 wieder 4 von 5 Miezekatzen und ich bin gespannt, was folgt …^^

„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 1“ – Anja Hansen
„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 2“ – Anja Hansen
„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 3“ – Anja Hansen
„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 4“ – Anja Hansen
„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 5“ – Anja Hansen
„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 6“ – Anja Hansen

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.