„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 4“ – Anja Hansen

“ … Ich legte die Hand auf die Klinke und zählte im Stillen bis drei, bevor ich sie ganz langsam aufzog. Nur einen Spaltbreit, aber das genügte schon, damit sich etwas von der anderen Seite dagegen warf und plötzlich an mir vorbei sprang. …“

Die letzte Episode hat uns ja ganz schön durchgerüttelt. Aber es ist nur wenig Zeit zum verschnaufen. Siehst du den Silberstreifen am Horizont? Ich nicht. Mir fehlt noch der Kaffee.

Die Truppe ist nach dem Zombieangriff geschrumpft, aber immer noch nicht in Sicherheit. Zumindest ist ein Versteck in Sichtweite und dort verbarrikadieren sich die vier Übriggebliebenen.
Doch sie sind nicht allein, jemand leistet ihnen Gesellschaft. …

Diesmal geht es etwas ernster zur Sache, verständlich, immerhin haben sie gerade erst einen herben Verlust erlitten.
Wobei gerade erst es ja auch nicht so ganz trifft, immerhin ist der 3. Teil schon ein paar Tage her und ich hab sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet, immerhin betreibt Rüdiger ja Aufklärung und wenn seine Genossen mal hier auftauchen, bin ich vorbereitet.^^
Doch auch wenn es langsam brenzlig wird, lässt es sich Anja Hansen nicht nehmen, ab und an  Humor dennoch durchblitzen zu lassen, so geht es diesmal nicht nur um den für Rüdiger so lebenswichtigen Kaffee, sondern auch eine andere wichtige Sache, wenn die Kacke so richtig am Dampfen ist, nämlich Klopapier.
Sorry, aber den Wortwitz konnte ich mir einfach nicht verkneifen.
Natürlich erzählt der Kaffeejunkie seine Geschichte immer noch auf die gewohnt flapsige Art, dennoch spürt man zum ersten Mal die Bedrohung, bisher waren die Hirnfresser ja eher Randfiguren, jetzt mausern sie sich jedoch zur ernstzunehmenden Gefahr für das Quartett.
Mehr möchte ich dazu eigentlich gar nicht sagen, außer vielleicht, dass meine Zeit mit Rüdiger wieder viel zu schnell um war und nun wohl oder Übel erstmal wieder Warten angesagt ist.
Aber ich bin mir sicher, wenn der gnädige Herr seinen wohlverdienten Snack zu sich genommen hat, wird es weitergehen.^^
Im Gegensatz zu den Vorgängern steht der Humor diesmal in den „Z Diaries: Staffel 1 – Teil 4“ nicht ganz so im Vordergrund, er ist noch da, man muss halt nur etwas danach suchen.^^
Es war spannend, Rüdiger einen weiteren Teil seines Weges zu begleiten, schauen wir mal, wo der noch hinführt.
Wobei, das wissen wir ja schon, also besser, wie er da hinführt.^^
Und so vergebe ich auch diesmal wieder 4 von 5 Miezekatzen für meinen koffeinsüchtigen Reisebegleiter und seine Chaotentruppe..

„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 1“
„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 2“
„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 3“
 „Z Diaries: Staffel 1 – Teil 4“
„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 5“
„Z Diaries: Staffel 1 – Teil 6“

„Z Diaries: Staffel 2 – Teil 1“  

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.