„1794“ – Niklas Natt och Dag

“ … Die Landschaft trägt ihr Sommerkleid, und wo immer sich hinter den Höfen Getreidefelder erstrecken, verspricht die Ernte erstmals seit Jahren wieder gut zu werden, als wolle die Natur den strengen Winter wieder wettmachen. Für viele kommt diese Gnade weiterlesen…

„1793“ – Niklas Natt och Dag

„… Warte nicht länger auf mich im Schatten der Bäume, mit rosigen Wangen und im weißen Leinrock, den Mutter dir zum Geburtstag schenkte, der Dein letzter werden sollte. Stattdessen bete ich Tag für Tag, dass Du noch immer in jener weiterlesen…