„Der Spuk von Winslow Manor“ – Ambrose Ibsen

“ … Obwohl sie sie nicht einmal berühren wollte, nahm Sadie die Schachtel, trug sie in ihr Zimmer und schob sie unter ihr Bett. Irgendwann einmal, das wusste sie, würde sie die Kraft dazu haben, sie wieder zu öffnen …“ weiterlesen…

„Der Spuk im Rainier Asylum“ – Ambrose Ibsen

“ … »Ophelia sagte mir, dass es noch nicht vorbei sei – dass es jetzt sogar noch schlimmer werde.« Sie massierte die Stirn mit ihren Fingern. »Schlimmer als die Madenmutter. Wenn es nicht vorbei ist … wie viel schlimmer wird weiterlesen…

„Der Fluch von Ashburn House“ – Darcy Coates

“ … Über ihr ging die Dämmerung in die Nacht über. Die sanften Farbtöne blieben noch eine Minute länger am Horizont, dann herrschte der Mond wieder über den Himmel. Sie konnte kaum atmen. Das Rascheln des Laubs und der Vegetation weiterlesen…

„Der Spuk von Beacon Hill“ – Ambrose Ibsen

“ … Bis gerade hatte Ophelias Blick auf ihr geruht. Nun aber wanderte er durch das Zimmer, als wollte er jemandem zur Tür folgen. Im gleichen Moment bemerkte Sadie einen Luftzug im Nacken. Oder spielte ihr Nervenkostüm ihr da Streiche? weiterlesen…