Leseliste 2024

Januar:

01.  „American Gods 3“ – Neil Gaiman, P. Craig Russell, Scott Hampton
02. „SpiegelSeelen“ – Jess J. S.
03. „Grunch Road“ – Ralf Kor
04. „Der Buick“ – Stephen King
05. „RIP: Albert“ – Gaet’s, Julien Monier
06. „Die Lotterie“ – Shirley Jackson
07. „Der lächelnde Odd und die Reise nach Asgard“ – Neil Gaiman
08. „Good Girl, bad Blood“ – Holly Jackson
09. „RIP: Fanette“ – Gaet’s, Julien Monier
10. „Walter“ – Dr. Jan Elia
11. „Stalking Jack the Ripper“ – Kerri Maniscalco
12. „Die Unterwelt“ – S. C. Mendes
13. „American Gods 4“ – Neil Gaiman

Februar:

14. „Der Knochenwald“ – Christina Henry
15. „Curnie Falls: Das Gemälde“ – Andreas Laufhütte
16. „Roadkill: Ein tödlicher Trip“ – Andreas Arimont
17. „Die andere Mutter“ – A. M. Arimont
18. „Blackwater 3“ – Michael McDowell
19. „Die Zeit des Todes“ – Andrea Reinhardt
20. „American Gods 5“ – Neil Gaiman
21. „Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns“ – Helen Fielding
22. „Vöglein schweigt“ – Elias Haller
23. „American Gods 6“ – Neil Gaiman
24. „Butterfly Girl“ – A. M. Arimont
25. „Scurry 2: Der ertränkte Wald“ – Mac Smith

26. „Helltown“ – Jeremy Bates
27. „Weißes Feuer“ – Tiffany D. Jackson

März:

28. „Wonderland“ – Zoje Stage
29. „Schuld und Tod“ – Moe Teratos
30. „Something is killing the Children 6“ – J. Tynion IV, W. Dell’Edera, M. Muerto
31. „Mr. Tillings Keller“ – Edward Lee
32. „Die Mächte des Bösen“ – André Wegmann
33. „Niemalsland“ – Neil Gaiman
34. „Und mit mir die Unzucht“ – Daniel Leitner
35. „Digital Whispers“ – Clarissa Kühnberger
36. „Pixelkuss“ – Clarissa Kühnberger
37. „Das ewige Spiel“ – Andreas Laufhütte
38. „Der Puppenwald“ – Saskia Calden
39. „Die Brüder“ – Rebekah Stoke
40. „Hunting Prince Dracula“ – Kerry Maniscalco

April:

41. „Böse Mädchen sterben nicht“ – Christina Henry
42. „Seher 002“ – Marcel Riepegerste
43. „Blutnacht“ – Tim Curran
44. „Hardcore: Kranke Storys“ – Thomas Karg
45. „Plastik“ – Doug Wagner, David Hillyard
46. „Im Spukhaus“ – Jonathan Janz
47. „Zwietracht: Mörderische Freundschaft“ – Tanja Hanika
48. „Anansi Boys“ – Neil Gaiman
49. „Schneeweißchen stirbt“ – Elias Haller
50. „Der Mary Shelley Club“ – Goldy Moldavsky

Mai:

51. „Suicide Forest“ – Jeremy Bates
52. „Das Kainsmal“ – Chuck Palahniuk
53. „The Mothers“ – Polly Ho-Yen
54. „Schreiender Schmerz“ – Andrea Reinhardt
55. „House of Slaughter 1“ –  T. BrombalJ. Tynion IV.W. Dell’ederaC. Shehan, M. Muerto
56. „House of Slaughter 2“ – T. BrombalJ. Tynion IV.W. Dell’ederaC. Shehan, M. Muerto
57. „Roadkill“ – Tanja Hanika
58. „RIP: Eugene – Alle guten Dinge haben ein Ende“ – Gaet’s, Julien Monier
59. „Die Bürde der Schuld“ – Clarissa Kühnberger
60. „Briefe aus Jerusalem“ – Stephen King
61. „Der Blutbote“ – Thomas Herzsprung

Juni:

62. „Der Totenarzt“ – Chris Carter
63. „Die Verfluchten von Fenton“ – G. S. Foster
64. „Fleischfoto“ – C. V. Hunt, Andersen Prunty
65. „Bösland“ – Bernhard Aichner
66. „Die Rezension“ – Nico von Cracau
67. „Vinyl“ – Doug Wagner, Daniel Hillyard, Dave Stewart
68. „Nuklearer Winter“ – Nico von Cacau
69. „Das Fest der Schlangen“ – Harry Crews
70. „Katz und Maus“ – Simon Beckett
71. „Die Unterkunft“ – Catherine Shepherd

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert